Italien Philatelie - Beleg des Monats

Beleg des Monats 04/2019

 Fleischpreise in Riva del Garda

Brief des "Municipio di Riva" an das "Municipio di Arco" mit Aufgabestempel "Riva in Tirol" vom 10. 9. 1882

Fleischpreise in Riva del Garda

Riva in Tirol in deutsch und daneben Municipio di Riva ist ein Kontrast der fasziniert. Einen kurzen Moment ist man beim Lesen der deutschen Ortsangabe "in Tirol" versucht anzunehmen, dass es sich nicht um das bekannte Surferparadies am Nordufer des Gardasees handelt - so sehr denkt man bei Tirol an Österreich und bei Gardasee an Italien. Und wer nicht durch die italienische Sprache des Dienntsiegels zu überzeugen ist, dem sei versichtert, dass das heutige Stadtwappen von Riva in allen Elementen gleicht: Ein Schiff über einer Mauerkrone, darunter ein Wappenschild mit zwei durch eine Treppe verbundenen Türmen.

Die Stempelinschrift bzw. der Zusatz "in Tirol" ist nicht ganz so selten, wie es die Bleistiftnotierung eines Vorbesitzers suggerieren will. In der Vormarkenzeit wurde zwar hauptsächlich Stempel, die nur das Wort "Riva" (meist mit Datenzusätzen) abgeschlagen aber schon in der frühen Markenzeit wird auch (ein im wesentlichen nur auf Zeitungsmarken verwendeter) Stempel mit dem Text "Riva in Tirolo" berichtet. Aber der hauptsächlich in den Jahren der ersten Marken verwendete Stempel ist ein einfacher Kreisstempel RIVA mit Tag und Monat. Dies ändert sich 1867 - es wird ein Kreisstempel "RIVA in TIROL" mit Tag und Monat beschafft. Dieser wird bis ca. 1874 verwendet, und in 1875 durch einen Kreisstempel "RIVA NEL TIROLO" mit Tag. Monat und Jahr abgelöst. In 1881 wird dann der hier gezeigte "Riva in Tirol" mit Tag, Monat und Jahr erstmals verwendet (er kann letzmalig in 1898 nachgewiesen werden), ab 1888 werden aber auch wieder Kreisstempel gesichtet, die nur die Ortsbezeichnung "RIVA" tragen - bie dieser Ortbezeichnugn bleibt es bis zur italienischen Besetzung des Trentino in 1918/19.

Vergleichbare Belege - sei es aus Österreich (wie hier) oder Italien - findet man häufig in Vorphila-Kisten. In diese gehören sie definitiv nicht. Die Markenzeit beginnt in Österreich und Lombardei-Venetien am 1. Juni 1850, und damit handelt es sich schlicht und einfach um einen markenlosen Brief aus der Markenzeit Österreichs. Die Portofreiheit wird durch den Satz "in aff(are) di servizio comu(na)le - esente da porto posta" ("in kommunalen Dienstangelegeneheiten - ausgenommen vom Postporto") links unten beansprucht und durch den Siegelabschlag der Stadtverwaltung oben rechts bestätigt. Bei fehlendem Dienstsiegel wäre Nachporto erhoben worden.

Die Rückseite dieses nicht verschlossenen "Briefes" zeigt nur den Ankunftstempel von Arco vom gleichen Tag.

Arco grenzt im Nordosten an Riva an, und wird heute als zusammenhängendes Siedlungsgebiet beschrieben. In der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts wurde Arco zum Wintersitz des österreichischen Kaiserhofs - was sich dort auch in zahlreichen Villen zeigt.

Inhalt des Briefes

Wappen der Gemeinde Riva del Garde. Quelle: Wikipedia

Für Interpretationsideen - oder auch Fehlerkorrekturen - reicht eine kurze email an mich.

Stephan Jürgens, AIJP, sfj@italien-philatelie.de